Heinrich Lübben

Heinrich Lübben

* 30.11.1918
† 05.01.2009
Erstellt von Kreiszeitung Syke
Angelegt am 05.01.2009
5.586 Besuche

Neueste Einträge (8)

Gedenkkerze

Karin Wutzke

Entzündet am 25.06.2010 um 12:00 Uhr

KREISZEITUNG SYKE

vom 31.01.2009

KREISZEITUNG SYKE

vom 12.01.2009

KREISZEITUNG SYKE

vom 09.01.2009

Von Trauer.de Redaktion, Syke

08.01.2009 um 09:26 Uhr von VRS
Heinrich Lübben, ein Ueser "Urgestein", ist im 91. Lebensjahr verstorben. Sein Lebensmittelpunkt lag - abgesehen von der Zeitspanne des Zweiten Weltkrieges - in Uesen (Landkreis Achim/Niedersachsen). Hier ging er zur Schule und erwarb als begnadeter Fußballer, als die legendäre Nummer 5, sportliche Meriten. Schon 1924 war er als Knabenspieler dem SV Uesen beigetreten. Stationen beim FC Weser 03, SV Baden und dem nach dem Krieg als TSV Uesen wieder ins Leben gerufenen Fußballverein der Heimatgemeinde folgten. Lübben, der noch bis ins hohe Alter seiner Leidenschaft Fußball frönte, hatte seinem Verein nach 1953 auch als Vorsitzender gedient. Beruflich war sein Lebensweg eng mit dem Achimer Kreisblatt verbunden. Schon als Junge hatte er die Heimatzeitung ausgetragen und in das Gewerbe geschnuppert, um dann in der Druckerei Johann Oltmanns, in der auch das Achimer Kreisblatt gedruckt wurde, den Beruf des Schriftsetzers zu erlernen. Er avancierte zum Meister und stieg bis zum Betriebsleiter auf. Der Beruf und die Sportleidenschaft führten dazu, dass er auch Sportberichte schrieb und so sogar zum Pionier des Heimatsportteils des Achimer Kreisblatts wurde. In den 70er Jahren bis zum Ruhestand 1980 stand der Name Heinrich Lübben für den Heimatsportteil im Achimer Kreisblatt und der Verdener Aller Zeitung.
Weitere laden...