Ulf Heinrich Kanther

Ulf Heinrich Kanther

* 09.04.1954 in Syke
† 28.11.2011 in Henstedt
Erstellt von Sabrina Keding (geb. Kanther)
Angelegt am 28.11.2011
13.290 Besuche

Kondolenzen (15)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

letzte Umarmung

26.11.2012 um 17:47 Uhr

Lieber Papi,

Genau heute vor einem Jahr habe ich dich das letzte mal gesehn, mit dir gesprochen, mit dir gelacht und mit dir geknuddelt. Jetzt ist es schon ein Jahr her und ich kann es immer noch nicht verstehen, warum es alle so schnell ging. Viel zu schnell wurdest du mir entrissen....

Ich kann deine Wärme, dein Lachen und auch deine niedlichen Bemerkungen wegen dem Fernseher noch heute spüren.

Ich erinner mich noch genau daran, was du gesagt hast und wir mussten alle so lachen.... Das tat soooo gut dich trotz deiner Umstände lachen zu sehen. Du warst immer so ein starker Mann und selbst da hast du das Lachen nicht verlernt... Das bewundere ich sehr an dir!

Ich werde auch nie den Spruch " Biene ich war kein Kind der Traurigkeit sondern eines der Fröhlickeit" vergessen, den du zu mir gesagt hast, bevor ich los musste...

Ich vermisse dich so sehr.... Gerade jetzt!!! Nicht nur weil der erste Todestag kurz bevor steht, sondern auch weil ich endlich mein Traummann gefunden habe und wir heiraten. Aber du leider nicht mehr dabei sein kannst. Nix mehr würde ich mir wünschen dich dabei zu haben. Aber ich weiß das du von da oben auf uns herab schaust und sehr sehr stolz auf uns bist.

Und dein Wunsch wird auch bald in Erfüllung gehen. Zusammen mit Steven werden wir dein Leben, das was du sehr geliebt hast, wofür du alles gegeben hast, aufrecht erhalten und Henstedt nach und nach wieder schön machen =) Zusammen schaffen wir 4 das. Und ich weiß genau das es dein Wille gewesen ist. Wir erhalten dein Werk.

Papa ich liebe dich unendlich und vermisse dich jeden Tag so sehr... !

Es gibt kein Tag, wo ich nicht an dich denke... Denn ich weiß das wir uns irgendwann wieder sehen =)

Bis Bald Papi <3 <3 <3

Dein Bienenkind

Kondolenz

Mein Daddy ist überall... <3

16.10.2012 um 20:23 Uhr

Lieber Papi,

Jeden Morgen, wenn ich zur Arbet fahre, schaue ich immer als erstes in den Himmel und such dein Stern. Denn sag ich: "Guten Morgen Papi und auf geht´s" ^^

Deine Kerze in deiner Ecke brennt jeden Tag für dich und wenn es mir ganz ganz schlecht geht, schau ich in deine Ecke und meistens wird dann alles wieder gut. =)

Egal wo ich bin, da bist du auch und ich weiss das du immer ein Auge auf mich hast und mich beschützt.

Bald werden wir nach Malle fliegen und du kommst mit. Mein Daddy darf auf der großen Reise nicht fehlen und falls es mir da schlecht geht, hab ich dich bei mir.

Daddy ich vermisse dich so sehr... Aber ich weiss genau das du immer bei mir bist =)

Ich liebe dich Dad!!!

In liebe dein Bienenkind

Kondolenz

Du fehlst mir so sehr...

16.10.2012 um 20:22 Uhr

Hey Papa,

jetzt bist du schon ein 3/4 jahr nicht mehr bei mir und irgendwie kann ich es immer noch nicht glauben.... alles hat sich verändert und ist schwer geworden... überall sind immer erinnerungen an dich.

mir fällt es immer noch sehr sehr schwer nach henstedt zu fahren...ob ich es jemals schaffen kann, weiss ich nicht. seit dem du nicht mehr da bist ist alles anders. und es ist schwer sich daran zu gewöhnen... wie sehr wünschte ich mir du könntest mir eine rat geben, was ich machen soll, so wie du es früher immer gemacht hast <3 du hattest für alles immer eine lösung... du warst so ein starker mann und ich wünschte ich wäre nur ein bisschen so stark wie du. doch langsam kann ich es nicht mehr. aber es muss weiter gehen, denn das ist es, was du willst. Und das weiss ich...

in meinen herzen bist immer bei mir und ich hoffe wir sehen uns eines tages wieder......!!!

du fehlst mir so sehr....

Ich liebe dich!!!

Dein Bienenkind <3

Kondolenz

in ewiger errinnerung

05.09.2012 um 09:19 Uhr von jessica wellbrock

hey ulf,

ich hoffe es geht dir gut da wo du jetzt bist.

mein bruder hat auch die reise zu dir und meinen dad angetretten.

ich hoffe ihr habt viel spaß da oben und beschützt die menschen die auf erden immer an euch denken

Kondolenz

Von Sabrina Kanther, Syke

02.03.2012 um 12:56 Uhr
Wir können vieles im Leben nicht verstehen. Wir wissen oft nicht, warum etwas geschieht. Dann sind wir verzweifelt, wie soll es weitergehen ? Menschen gingen weit fort, Menschen, die man liebt. Sie gingen an einen Ort, wo wir nicht folgen können. Einen Ort, so wunderschön, hell und rein. In uns fühlen wir Leere, ein stechendes Brennen. Warum können diese Menschen nicht mehr bei uns sein ? Wir sind wütend, traurig, können nicht mehr denken. Können nicht mehr klar sehen, die Welt um uns versinkt. Unser Leben läuft aus den Bahnen, wir können es nicht lenken. All unser Glück, unsre Hoffnung, die Liebe, sie ertrinkt. Man hat uns das Herz aus dem Leib gerissen. Und das Loch gefüllt mit Trauer und Schmerz. Ein Gefühl breitet sich aus, ein feuerloderndes Vermissen. Unsre Seele weint um das verlorene Herz. Dieses Gefühl wird lange in uns sein, vielleicht für immer. Doch es wird uns stark machen, gibt uns neuen Mut. Denn das Fühlen wird besser, nicht schlimmer. Und irgendwann geht es unserer Seele wieder gut. Und diese Menschen sind nicht für immer von uns gegangen. Wir können sie spüren, in allen Dingen, den grossen und kleinen. Sie sind nur in einer unsichtbaren Hülle gefangen. Sie lächeln uns an, wenn wir um sie weinen. Der Tod nimmt uns die Menschen, die wir lieben. Doch er gehört zu uns, das Leben hat auch dunkle Seiten. Und irgendwann werden wir an diesen Ort zu ihnen gehen. Doch bis dahin werden Sie uns hier auf Erden begleiten.
Weitere laden...